Beratungen

Der durchschnittliche Gebäudebestand in Deutschland beinhaltet ca. 2/3 Gebäude, die zwischen 1920 und 1970 errichtet worden sind. In der Zeit als diese Gebäude geplant und errichtet wurden  spielte Wärmedämmung zunächst gar keine und später nur ein untergeordnete Rolle.

Bei der energetsichen Betrachtung von Wohngebäuden werden massgblich die Heizenergie- Verluste und -Gewinne über die Gebäudehülle, und die Effizienz der Heizanlagentechnik betrachtet. In einem sog. " Einzonenmodell " werden alle Faktoren zu einer Effizienzbewertung bilanziert 


Derzeit werden die Lebensdauer für Gebäude mit 80 Jahren und länger definiert. Vor dem Hintergrund der Altersverteilung der Bestandsgebäude wird deutlich, dass gerade im Gebäudebestand massiv eingespart werden muss.Trotz verschiedener Möglichkeiten kommunale, Landes- oder Bundesförderungen zu erhalten, ist der Einsatz an Eigeninitiative und Finanzierung erheblich. Daher sollte der Immobilenbesitzer für die anstehenden Entscheidungen die besten Grundlagen in Form einer fundierten Beratung zur Verfügung haben.

 

Im Rahmen der Richtlinie über die Förderung der Vor-Ort-Beratung zur sparsamen und rationellen Energieverwendung in Wohngebäuden, erstellen wir energetische Gutachten entsprechend den Richtlinien des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

 

Folgende Leistungen bieten wir bei einem energetischen Gutachten:

 

› Ausführliche Begutachtung der Immobilie vor Ort

› Ermittlung aller notwendigen U-Werte,  ggf. technische
  Messungen der relavanten Bauteilwerte
› Analyse der haustechnischen Anlagen  
› Ausweisung der massgeblichen Einsparpotenziale,
  Beurteilung des gesamten Ist-Zustandes,
› Vorschläge und Empfehlungen für  Modernisierungs-
   maßnahmen / Sanierung
› Einschätzung der zu erwartenden Kostenreduzierung im
  Energieverbrauch nach   Modernisierung / Sanierung
› umfangreiches  Gutachten mit Text und Grafiken; auch als
  Grundlage verwendbar für alle folgenden Gewerke der
  Energietechnik (Anlagenbau, Sanitär, Geothermie, PV, Solar,
  etc.)
› Individuelle Beratung über die Auswirkung der neuen
  Energieeinsparverordnung (EnEV)
› Vorschläge und Vorkalkulation für
  Modernisierungsmaßnahmen / Sanierung
› Beratung über mögliche Förderprogramme zur Reduzierung
  Ihrer Kosten

Die Förderung besteht in der Gewährung eines staatlichen, nicht rückzahlungspflichtigen Zuschusses, zu den in Rechnung gestellten Ausgaben eines energetischen Gutachtens. Der Bundesanteil liegt derzeit bei  800 €  für Häuser bis 2 WE, bei mehr als 3 WE liegt der Betrag bei 1.100 € . Da sich die Höhe der Zuschüsse auch ändert nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wir informieren Sie über die aktuellen Förderungsmöglichkeiten.

Nachweise für Fördermittel

 

Als zugelassene Sachverständige  bei der KfW fertigen  wir alle erforderlichen Berechnungenn und Nachweise, die zur Erlangung von Fördermitteln aus den Förderprogrammen 151,152,153, 430 erforderlich sind.

 

 

Wir empfehlen bevorzugt Dämm-Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rika van der Minde + Michael Krasa

Anrufen